UVLampe
Informationen

UVLampe für ZfP Prüflabore – 7 Tipps zur Auswahl der richtigen UVLampe

Prüflabore haben unterschiedlichste Prüfbereiche und Anwendungen und testen in allen erdenklichen Bereichen der Industrie, Medizin, Chemie, Biologie usw. Dabei kommen Werkzeuge sowie Prüfgeräte und -maschinen zum Einsatz, unter anderem auch UVLampen. Hier erfahren Sie sieben Tipps zur Auswahl der richtigen UVLampe für Prüflabore und erhalten viele Informationen über Prüflabore, insbesondere für ZfP-Anwendungen und weiteren Tätigkeitsbereichen mit UVLampen.

Was machen Prüflabore?

UVLampen werden nicht nur wegen ihrer revolutionären UV LED Technik in immer mehr Anwendungsgebieten eingesetzt, ihren wirklichen Durchbruch haben Sie auch den Prüflaboren zu verdanken, die sich dieser Technologie bedienen. Aber was machen Prüflabore genau?

Prüflabore sorgen dafür, dass bestimmte Standards und Normen eingehalten werden und objektiv nachweisbar dokumentiert werden. So wird in vielen industriellen Bereichen ein hoher Qualitätsstandard sichergestellt. Durch kontinuierliche Prüfungen werden beispielsweise die Qualität von Stahl oder aber auch die Zusammensetzung von Werkstoffen analysiert. Und so gibt es Prüflabore, die sich auf Material- und Bauteilprüfungen spezialisiert haben und beispielsweise Schweissnähte im Bereich der ZfP (=Zerstörungsfreien Werkstoffprüfung) mit UVLampen prüfen.

Natürlich ist es wichtig, die Prüfungen immer nach den aktuellen Standards durchzuführen. Daher ist es so, dass manche Firmen ihren Prüfbereich mit UVLampen ausgelagert haben und diese Tätigkeit an zertifizierte Prüflabore abgeben. Egal, ob man die Prüfung von Bauteilen eigenständig, also hausintern beispielsweise mit UVLampen durchführt, oder ob man diese Tätigkeit von einem Prüflabor durchführen lässt: die Qualität und Nachvollziehbarkeit der Ergebnisse muss stimmen. Und hier trennt sich gerade bei der Prüfung mit UVLampen die Spreu vom Weizen. Denn UVLampen im professionellen Bereich gibt es schon ab wenigen hundert Euro bis zu mehreren tausend Euros.

Wie so oft gilt auch hier die Faustregel: Qualität hat ihren Preis.

Dabei ist aber nicht zwangsläufig die teuerste UVLampe für jeden Bereich geeignet. Hier muss man mit viel Erfahrung und Sachverstand eine auf vielen Faktoren beruhende Analyse durchführen, damit die für den jeweiligen Anwendungsbereich optimal konfigurierte UVLampe angeboten werden kann. SECU-CHEK entwickelt seit vielen Jahren UVLampen für ZfP in der Luftfahrt und weiteren Bereichen überzeugt hier auch speziell für Prüflabore mit umfangreichem Expertenwissen für UVLampen, sodass Prüflabore ihre Qualität und die eigenen Standards bei der Prüfung oftmals weiter ausbauen und so bei Ihren Kunden mit Top-Qualität und Schnelligkeit glänzen können.

Größere Firmen betreiben oftmals eigene Prüflabore. Die UVLampen von SECU-CHEK sind für die Prüfung aller Anwendungsbereiche von einfachen Standardanwendungen bis hin zu hochsicherheitskritischen Anwendungen durch ihre modulare Bauweise geeignet. Dadurch spielt es auch keine Rolle ob Sie eigenständig prüfen oder ein Labor beauftragen, da die UVLampen von SECU-CHEK mit sehr vielen Varianten jede Nische abdecken und mit der richtigen Beratung auch für Laien im Bereich der UV LED Technik bedient werden können und für optimale Sicht sorgen.

Welche Arten von Prüflaboren gibt es?

Prüflabore sind für ganz unterschiedliche Bereiche auf dem Markt. So gibt es Kalibrierlabore, Zertifzierlabore, chemische Labore, Elektroniklabore, Baustofflabore, aber auch Umweltlabore, medizinische Labore, Wasserlabore und viele mehr. Speziell UVLampen werden oftmals in Werkstofflaboren aber auch industriellen Prüflaboren eingesetzt.

Dabei decken viele Labore mehrere Bereiche innerhalb eines Unternehmens ab, z.B. chemische Analysen, mechanische Prüfungen, aber auch metallografische oder geotechnische Prüfungen.

Zertifzierung

Dabei sind die Prüfbereiche so unterschiedlich wie vielfältig. Der kleinere Anteil entfällt auf die Zertifizierung, zum Beispiel im Bereich Automotive oder aber auch Umwelt, Energie, Gebäudetechnik und Industrie allgemein.

Prüfung

Labore zum Überprüfen nehmen den größten Marktanteil ein, insbesondere aus den Bereichen Bau, Elektronik, Umwelt, Industrie, Materialanalytik und Medizin.

Hier werden mit UVLampen Schweissnähte im Schiffbau, in der Luftfahrt oder Industrieanlagen geprüft, aber auch Motoren oder auch bei der Waferproduktion UVLampen zur Prüfung eingesetzt.

Dies ist der große Bereich der ZfP (Zerstörungsfreien Prüfung). Daneben gibt es auch die Magnetpulverprüfung, die Farbeindringprüfung oder die visuelle Prüfung, welche alle mit UVLampen durchgeführt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob dies mobile UVLampen sind, um auf einer großen Industrieanlage auf Lecksuche zu gehen, oder bei der Massenproduktion von Bauteilen mit stationären UVLampen kontrolliert wird. Auch eine visuelle Prüfung von Druckbögen mit Sicherheitsmerkmalen wie zum Beispiel Banknoten oder Reisepässen ist mit UVLampen für eine unübertroffene Genauigkeit möglich.

Auch in der Luftfahrtbranche wird oftmals über Prüflabore mit UVLampen gearbeitet, um externe, objektive Kontrollmechanismen auf höchstem technischen Standard zu gewährleisten.

Kalibrierung

Ein kleinerer Aspekt ist die Kalibrierung (oftmals mechanische Kalibrierung) durch Labore, auf welche hier aber nicht weiter eingegangen wird.

In den letzten Jahren hat sich eine Vielzahl an Prüflaboren mit jeweils ganz unterschiedlichen Maschinenparks und Prüfgeräten entwickelt. So starten die Prüfungen teilweise mit einer Person und einer UVLampe bis hin zu Großprojekten hinsichtliche Größe und Dauer, bei der teilweise automatisierte oder halbautomatisierte Prüfverfahren mit UVLampen zum Einsatz kommen.

SECU-CHEK bildet das gesamte Spektrum an UVLampen ab und kann Ihnen ein individuell auf Ihre Prüfsituation abgestimmtes Konzept anbieten, welches bzgl. Qualität und Effizienz der Prüfung seinesgleichen sucht.

Welche Lampen kommen zu Einsatz? UVLampen oder auch andere Lampen?

Da sehr viele Prüflabore im Bereich ZfP (= Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung) aktiv sind, werden generell in den meisten Fällen UV-Lampen eingesetzt. Hierbei muss man zwei Dinge beachten:

  1. Zum einen hat sich im Laufe der Zeit die Technik bei den UV-Lampen deutlich gewandelt.
  2. Zum anderen entscheidet der Einsatzbereich und die Art und Größe/Form der zu prüfenden Teile ganz individuell darüber, mit welchen UVA-Lampen und speziell welchen Settings geprüft werden kann.

 

Die Technik der UVLampen im Wandel der Zeit.

Im Zuge der Industrialisierung wurde die Prüfung von Eigenschaften der verarbeiteten Materialien für Maschinen und Bauwerke immer wichtiger. Schließlich geht es um Menschenleben, wenn Bauteile nicht ihrer erforderlichen Belastung standhalten. Denken Sie zum Beispiel an Stahlträger verbaut in Brücken oder Hochhäusern. Aber genauso bei Flugzeugen und Hubschraubern in der Luftfahrtbranche oder auch im Schiffsverkehr etc., um nur einige Beispiele für ZfP-Prüfungen aufzuzählen.

Die zerstörungsfreie Prüfung wurde anfangs mit Quecksilberdampflampen ausgeführt. Quecksilberdampflampen hatten als UV-Lampen die passenden Eigenschaften, um zum Beispiel bei der Eindringprüfung, Magnetpulverprüfung oder allgemein einer Sichtprüfung eventuelle Fehler wie feinste Haarrisse frühzeitig zu entdecken und damit für mehr Sicherheit zu sorgen.

Quecksilberdampflampen haben sich damit über lange Zeit verdient gemacht und die Industrialisierung unterstützt und sicherer gemacht.

Seit einigen Jahren wurde Sie jedoch von der in vielen Aspekten besseren UV-LED-Leuchte abgelöst. Das hat mehrere Gründe:

  • UV-LED Lampen erreichen direkt nach dem Einschalten Ihre volle Helligkeit, unabhängig von der Außentemperatur. Das macht sie robuster im täglichen Prüfeinsatz, speziell für Prüflabore.
  • Prüflabore müssen viele Tests nacheinander durchführen, sodass die UV-Lampen häufig ein- und ausgeschaltet werden müssen. Denn nur so kann Strom gespart werden und produktiv gearbeitet werden. Professionelle UV-LED-Lampen sind unempfindlich, was das Ein- und Ausschalten anbelangt. Ein wichtiger Pluspunkt. Gerade die revolutionären UV-LED Lampen von SECU-CHEK mit dem (abhängig vom jeweiligen Modell) innovativen Eco-Mode stechen hier besonders heraus, weil Sie eine lange Lebensdauer mit geringem Energieverbrauch und einer einfachen, intuitiven Arbeitsweise im täglichen Gebrauch vereinen.
  • Desweiteren ist die Lichtausbeute deutlich höher im Vergleich zu Quecksilberdampflampen. Wie Sie hier im Vergleich sehen können, ist das Licht und der Ausleuchtungsbereich gerade bei den SECU-CHEK UV-LED Leuchten deutlich besser, sodass wirkliche Profis zuverlässiger und wesentlich konstantere Prüfergebnisse mit diesen Lampen liefern:

 

 

 

  • gut für die Umwelt: UV-LED Lampen haben kein Quecksilber verarbeitet, sodass dies die Umwelt nicht zusätzlich belastet.
  • die UV-LED Technik sorgt für eine geringere Abwärme mit deutlich höherem Wirkungsgrad gegenüber den Quecksilberdampflampen
  • ganz starkes Kaufargument: je nach Modell ist eine stufenlos dimmbare UV-Lampe von 0 bis 100% integriert, ohne Effizienz- oder Lebensdauerverlust.
  • Quecksilberdampflampen sind anfällig für Stöße und Vibrationen, sodass im rauen Industriealltag, wenn Prüflabore mit Außendienst eine Industrieanlage abnehmen müssen, sehr schnell etwas passieren kann und die Quecksilberdampflampe kaputtgeht. Diese Kosten im Praxisbetrieb kann man weitestgehend mit UV-LED Lampen ausschließen.
  • diese und weitere Facetten im Bereich der UV-LED Technik bei Prüflaboren sorgen dafür, dass die Gesamtkosten (Investitionskosten inklusive der Stromkosten) deutlich niedriger sind im Vergleich mit anderen Leuchtmitteln wie Quecksilberdampflampen.

 

Beratung gewünscht?

Tel. +49 6805-942859-0 / Email: info@secu-chek.de

  • Beratung durch erfahrene Experten
  • individuell auf Ihre Anforderungen zugeschnittene Lösungen
  • Preisvorteil durch Direktvertrieb
  • Qualität Made in Germany

 

Der Einsatzbereich und die Prüf- und Einbausituation vor Ort

Somit kann man sich speziell als Prüflabor aus der Masse abheben, indem man mit dem modernsten Stand der Technik prüft und damit seinen Kunden mit den passenden UV-LED Lampen wirklich hochwertige Prüfresultate garantieren kann. Denn eines darf man nicht vergessen. Die Prüfungen im Bereich der ZfP sollen für mehr Sicherheit und generell geringere Kosten sorgen.

Damit kommen wir zu den wichtigsten Entscheidungshilfen bei der Wahl der richtigen UVLampe.

7 Tipps zur Auswahl der richtigen UVLampe

1. Was wird geprüft?

Werden kleine Einbauteile geprüft oder eine ganze Flugzeugturbine? Wie groß bzw. klein und wie schwer sind die Teile? Gibt es besondere Anforderungen bzgl. der Prüfung der Bauteile, wie zum Beispiel bestimmte Prüfnormen, die einzuhalten sind? Gerade hierbei ist es wichtig und richtig, eine nach Möglichkeit für alle Prüfverfahren und -anforderungen zugelassene UV-LED Lampe im Einsatz zu haben. Das erleichtert die tägliche Arbeit, es können mehr Aufträge angenommen und abgewickelt werden und die Prüfer sind auch mit einer Lampe besser geschult und wissen, worauf es ankommt. SECU-CHEK bietet hier von der kleinen UV-LED Taschenlampe TC1 bis hin zu modularen UV-LED Großanlagen im Industriebereich das gesamte Spektrum für eine passgenaue ZfP-Prüfung ab.

2. Wie oft wird geprüft?

Natürlich müssen UV-Lampen andere Beanspruchen aushalten, wenn diese täglich im Dreischichtbetrieb für hunderte oder gar tausende von Teilen eingesetzt werden, als wenn man im Unternehmen 2x pro Woche eine Maschine auf Dichtheit prüfen soll. Hier gilt es, dass richtige Kosten-Nutzen-Verhältnis zu haben und eine kundenorientierte Einschätzung vorzunehmen.

3. Wieviel Stück werden geprüft?

Bei der Stückzahl hängt es stark davon ab, wie das gesamte Prüfsystem konzipiert sein soll. Sie werden überrascht sein, aber es gibt einen interessanten Aspekt: Teilweise ist die Prüfung bei hohen Stückzahlen besser “von Hand” vom Menschen durchführbar, als mit einer Maschine. Dies klingt auf den ersten Blick unlogisch, hängt jedoch mit den Eigenschaften des menschlichen Auges zusammen (Stichwort “peripheres Sehen”) und der möglichen Fehleranfälligkeit bei automatisierten Systemen. Unser Expertenteam von SECU-CHEK weiß hierbei, auf was es ankommt und steht gerne bei einem kostenlosen Beratungsgespräch zur Seite.

4. Welche Größe/Fläche muss geprüft werden?

Nicht nur die Größe der Bauteile spielt eine Rolle bei der Prüfung mit UVLampen, sondern vor allem auch der Bereich bzw. die Fläche, die dabei ausgeleuchtet werden muss. Hier kommt die Effizienz ins Spiel. Stellen Sie sich vor, Sie müssen mit einer kleinen UV-LED Handlampe ein ganzes Bauteil von 2x3m Größe begutachten. Dies würde nicht nur unnötige Zeit verbrauchen, es würde vor allem in vielen Fällen zu Fehlinterpretationen führen können und zu einer Ermüdung des Prüfers führen, da der kleine Ausleuchtungsbereich und das abfallende Licht zu einer hohen Belastung des Menschen führen. Mit einer großen mobilen Flächenleuchte oder, noch besser, einer speziell konzipierten Prüfkabine für diese großen Teile mit mehreren UV-LED Modulen der B3A- bzw. B6A-Leuchten von SECU-CHEK führen zu einer effektiven, effizienten und vor allem sicheren Prüfung auf höchstem Niveau.

5. Was ist die Applikation, die geprüft werden muss?

Aus dem Zusammenspiel vom jeweiligen Anwendungsbereich, dem Bauteil, dem Prüfverfahren usw. und einem hohen Anteil an Erfahrung in diesem Bereich ergibt sich, welches Prüfverfahren mit welchen Einstellungen, welchen Werkzeugen und Prüfutensilien genutzt werden sollte.

Hier gibt es nur sehr selten 08/15-Lösungen. Unsere Spezialisten beraten Sie gerne kostenlos und geben Ihnen Tipps.

6. Welche Spezifikationen müssen eingehalten werden? (Normen/Konformität)

Wie schon weiter oben im Text angesprochen kann nicht jede UV-Lampe einfach so bedenkenlos für jede Applikation eingesetzt werden. Speziell in der Luftfahrtbranche und einigen weiteren sicherheitsrelevanten Bereichen werden exakt festgelegte Normwerte und weitere Anforderungen gestellt, damit diese für die Prüfung zugelassen werden.

SECU-CHEK bietet daher für die verschiedenen UV-LED-Lampen qualifizierte Test-Reports und die Zertifizierung inkl. regelmäßiger Kontrolle/Kalibrierung der Lampen an. Hierzu gehört ebenfalls ein umfangreiches Reporting, sodass lückenlos anhand der Seriennummer und den Dokumenten der ordnungsgemäße Zustand der UV-Lampe nachgewiesen werden kann und damit die Prüfergebnisse erst ihre Gültigkeit erhalten.

7. Welches Budget?

Zu guter Letzt spielt das Budget beim Kauf einer UV-Lampe eine Rolle. Schließlich müssen Prüflabore genauso wie andere Unternehmen in der freien Wirtschaft kostendeckend bzw. gewinnorientiert arbeiten. Qualität zahlt sich langfristig aus, aber natürlich muss die Prüflampe auch zu den Anforderungen passen. Genausowenig wie eine “normale”, nicht qualifzierte UV-LED-Lampe nicht für hochsicherheitsrelevanten Bereiche mit den bereits genannten Qualifzierungen eingesetzt werden darf macht es umgekehrt genauso wenig Sinn, eine sehr teure UVLampe sozusagen auf “Sparflamme” zu nutzen. Man würde dann nur einen kleinen Teil der Möglichkeiten nutzen, obwohl es auch mit einer einfacheren (aber trotzdem qualitativ ordentlichen) und den Verhältnissen entsprechenden UVLampe möglich wäre in Bezug auf den Ausleuchtungsbereich, die Intensität etc.

Fazit

Viele unserer Kunden prüfen und arbeiten nach ähnlichen Normen oder haben auf den ersten Blick ähnliche Anforderungen für Ihre UVLampen. Die Praxis ist jedoch, dass fast jeder Kunde sehr spezielle Anforderungen hat die sehr von einander abweichen. Daher bieten wir bei SECU-CHEK ein sehr breites Portofolio an unterschiedlichsten UVLampen mit individueller Ausstattung in unserem Standardsortiment und können auf Basis unserer modularen Systeme, der hauseigenen Entwicklung und Fertigung im Bereich der UVLampen kurzfristig auch individuelle Systeme für hochspezialisierte Anwendungen liefern.

Weitere Informationen zu unseren Sonderlösungen für UVLampen können Sie direkt bei uns anfordern.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Gerne können Sie uns auch telefonisch oder per Email kontaktieren.

Direktkontakt:

SECU-CHEK GmbH
An der Fähre 9
66271 Kleinblittersdorf

Tel. +49 6805-942859-0
Fax +49 6805-942859-95

Email: info@secu-chek.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden